Foto von Ger­ry

Zutaten

200 g Bier­he­fe (Rati­on für fünf Tage)
200 g Voll­korn Wei­zen­mehl
100 g Trau­ben­zu­cker
100 g Sechs­korn­mi­schung
800 g Kräu­ter­mi­schung
ca. 200 ml Kräu­ter­tee

Zubereitung

In einer Schüs­sel Bier­he­fe, Mehl, Trau­ben­zu­cker und Sechs­korn­mi­schung mit dem Tee zu einem sämi­gen Brei ver­mischt. Dann die Kräu­ter­mi­schung unter­he­ben. Aus dem­Teig mit einem Ess­löf­fel klei­ne Hüt­chen for­men, auf ein mit Back­pa­pier aus­ge­leg­ten Blech ver­tei­len und bei 15o Grad Cel­si­us (Gas­um­luft­herd) ca. 3o Minu­ten backen.

Die Kräu­ter­mi­schung setzt sich aus fol­gen­den Pflan­zen zusam­men und kann in der Apo­the­ke nach die­sen Wün­schen bestellt wer­den: 150 g Klettenwurzel,150 g Teu­fels­kral­le, 150 g Stief­müt­ter­chen, 15o g Wal­nuss­blät­ter und 200 g Zinn­kraut. Die­se Mischung reicht für vier Por­tio­nen Hefe-Hüt­chen. Halt­bar­keit: 5 Tage (im Kühl­schrank auf­be­wah­ren)

Anwendungsgebiet

Die Hefe­plätz­chen sor­gen für ein glän­zen­des Fell und unter­stüt­zen ein sta­bi­les Huf­wachs­tum. Wei­ter­hin sor­gen sie für eine gute Darm­flo­ra.