Leider haben viele Pferde wie auch Menschen mit dieser chronischen, fortschreitenden Krankheit zu kämpfen. Arthrose ist eine durch Verschleiß bedingte (degenerative) Gelenkerkrankung. Nun wurde leider ebenfalls bei meiner 20jährigen Stute Arthrose in beiden Sprunggelenken festgestellt. Der Tierarzt schlug mir zunächst 3 Behandlungsmöglichkeiten vor:

1. Die Gabe von Teufelskralle und Ingwer

2. Einen speziellen Entlastungsbeschlag mit Steg. zum Glück hat mein Tierarzt dies direkt mit meinem Hufschmied besprochen, über mich wäre wahrscheinlich so manche wichtige Info verloren gegangen.

3. Nachts soll das Pferd Sprunggelenkschoner von der Firma „Back on Track“ tragen. In diesen Schonern ist Keramikpulver verarbeitet. Dadurch wird die Körperwärme reflektiert und das Besondere daran ist, dass dies wie Infrarot-Wärme wirkt.

4. Das Pferd soll zunächst täglich im Schritt bewegt werden, es kann sogar ein Reiter drauf.

In 4 Wochen möchte der Tierarzt wiederkommen und sehen, ob sie dann besser läuft. Ich bin gespannt!

Falls ihr Erfahrungen mit Arthrose habt und auch andere Tipps auf Lager habt, dann hinterlasst einen Kommentar.