Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Ja, ich bin jetzt zertifizierte TGT(R)-Trainerin Bodenschule! Wie ich auf die Idee dazu kam, könnt ihr in meinem Bericht zur Hansepferd 2012 nachlesen.

Falls ihr mehr Hintergründe zu The Gentle Touch(R) (TGT(R)) erhalten möchtet, schaut auf die sehr schönen und informativen Internetseite von Rika und Peter Kreinberg.

Kurz zusammengefasst ist es eine nette, pferdefreundliche Möglichkeit, um mit dem Pferd zu kommunizieren. Dadurch entsteht ein besseres Verständnis zwischen Mensch und Pferd. Durch die Bodenschule wird weiterhin der Grundbaustein fürs Reiten gelegt. Die verschiedenen Aspekte, die in der Bodenschule erarbeitet werden, werden später vom Sattel aus wieder aufgegriffen. Dadurch ist es ein sehr komplexes, intelligentes System und durch seine Logik und gute Struktur von Jedermann und Jederfrau erlernbar. Es ist so etwas wie die Grundschule, die jeder absolvieren muss/sollte bevor es in die weiterführenden Stufen (Reiten) oder sogar Oberstufe (da ist eurer Phantasie keine Grenze gesetzt, Westernausbildung, Dressur Zirkuslektionen) geht. TGT(R) ist eine Basis die für alle Reitweisen und für alle Pferdebesitzer weiterführend und sinnvoll ist.

Meine Ausbildung zur TGT(R)-Trainerin erfolgte in 2 Praxisblöcken. Im Juli habe ich den ersten Teil absolviert und die Berichte dazu könnt ihr in meinen Berichten dazu Teil 1 und Teil 2 nachlesen. Der zweite und damit letzte Praxisblock fand diesen September statt. Der Kurs war so intensiv, lehrreich und spannend, dass ich währenddessen zu keinem Bericht kam. Deshalb erhaltet ihr nun das Abschlussresümee: Es war super!

Diesmal fand der Kurs auf der Curly Horse Ranch in Kamp Lintfort statt. Dies ist ein ganz toller Hof mit sehr netten Menschen und Pferden, der sehr gut ausgestattet ist, z. B. mit zwei Reithallen. Dadurch stand uns die ganze Zeit eine Reithalle zur Verfügung, in der wir mit unseren Pferden üben und lernen konnten. Vielen Dank nochmal an Constanze, die Hofbesitzerin für diese schönen 7 Tage!

Ich habe einen extra Artikel der Curly Horse Ranch gewidmet, da die Curly Horses eine ganz tolle Pferderasse ist, die auch für Allergiker geeignet ist. Der Hof hat sich ganz auf Allergiker, sei es bei Mensch oder Pferd, ausgerichtet (Artikel folgt).

Mein Lehrpferd für diese 7 Tage habe ich besonders in Herz geschlossen: Rosie. Zunächst war sie sehr vorsichtig und kritisch mir gegenüber, jedoch hat sich das immer mehr gelegt und sie kam jeden Morgen „freudestrahlend“ auf mich zu gelaufen. Es waren 8 Teilnehmerinnen bei diesem Seminar, jeweils mit einem Pferd. Obwohl wir jeden Tag intensiv mit allen Pferden gearbeitet haben, haben alle bereitwillig mitgemacht und es hat sich keins verweigert. Alleine diese Tatsache spricht für die TGT(R)-Methode. Es wird kein Pferd in etwas hineingezwungen, mit dem es vielleicht überfordert ist. Das liegt auch daran, dass den Pferden jeweils kurze Pausen gegönnt wurden-ok, uns angehenden Trainern eher weniger Pausen… Aber da mussten wir durch und umso höher war der Lernerfolg für uns.

Ich habe mich sehr über den Bericht auf der TGT(R)-Internetseite gefreut, in der wir neuen Trainer beglückwünscht wurden (übrigens, wer mich nicht kennt: Rosie und ich sind auf dem 1. Bild zu sehen)