Foto von Ber­nie­CB

Das ist mal auf mei­nem Blog eine neue Rubrik, mit der Messa­ge: Lasst die Pfer­de ein­fach auf der Wei­de oder im Stall und hängt euch vor die Glot­ze!

Es läuft am Sams­tag eine viel­leicht ganz inter­es­san­te Sen­dung für uns Pfer­de­freun­de. Nach dem Quo­ten­er­folg, den „Der Hun­de­pro­fi“ auf Vox zu ver­zeich­nen hat, wird nun getes­tet, ob auch „Der Pfer­de­pro­fi“ ähn­li­ches Inter­es­se her­vor­ruft. Es wer­den zunächst 2 Sen­dun­gen gezeigt, an dem Sams­ta­gen vom 11.02.2012 und 18.02.2012, jeweils um 19.10 Uhr. Grund­sätz­li­che sol­len in den Sen­dun­gen „Pro­blempfer­de“ von Pfer­de­flüs­tern, Hor­se­men, Pro­fis, „kuriert“ wer­den.

In der ers­ten Sen­dung, geht es zum einen um den Hengst Hen­ry, der sich nur wider­wil­lig füh­ren oder sat­teln lässt. Außer­dem tritt er gezielt zu, sobald man ihm etwas abver­langt. Sowohl sei­ne Besit­ze­rin Jes­sy als auch ihren Vater hat er schon ernst­haft ver­letzt. Die­se Sen­dung soll der letz­te Ver­such für die­ses Tier sein, bevor… end­gül­ti­ges mit ihm pas­siert. Auf ihn wird Bernd Hackl ange­setzt, der den sechs­jäh­ri­gen Hengst mit auf sei­nen Trai­nings­hof Leu­then­müh­le nimmt.

Eben­falls in der Sen­dung geht es um die Stu­te Ast­rea. Sie lässt nie­man­den an ihre Hufe her­an und wird schon ner­vös, wenn der Schmied auf den Rei­ter­hof kommt. Weil die Hufe aber regel­mä­ßig bear­bei­tet wer­den müs­sen, wur­de die Stu­te bis­lang dafür mit Medi­ka­men­ten betäubt. Um die­se stän­di­ge gesund­heit­li­che Belas­tung zu been­den, zeigt uns die Pfer­de­ex­per­tin San­dra Schnei­der wie eine Ver­hal­tens­än­de­rung bewirkt wer­den kann.

Na da bin ich ja mal gespannt! Mir stel­len sich ja schon immer die Nacken­haa­re auf, wenn stän­dig von „Pro­blempfer­den“ gespro­chen wird, eigent­lich ver­bo­cken es ja immer die Men­schen… Vie­le Trai­ner wol­len sich im Fern­se­hen ein­fach nur pro­fi­lie­ren und zei­gen, wie toll sie sind. Ande­rer­seits bringt die­se Sen­dung viel­leicht neue Aspek­te und Ide­en für den Umgang mit den eige­nen Pfer­den. Schreibt doch eine Kom­men­tar, wenn ihr die Sen­dung gese­hen habt. Wei­ter­emp­feh­len, ja oder nein?