Juhu, der Frühling ist da! Aber für manche Pferdebesitzer beginnt wieder die Zeit, mit von Ekzem geplagten Lieblingen mitzuleiden. So ergeht es mir jedenfalls. Nach Beratung mit meinem Tierarzt, versuche ich dieses Jahr, dem Thema mit einer Impfung zu begegnen. Nein, leider gibt es keine Impfung gegen „Ekzem“ an sich. Jedoch berichtete mir der Tierarzt, dass eine Pilzimpfung bei manchen Pferden das Ekzem abschwächt. Warum genau, ist wohl noch nicht bekannt. Aber die Pilzimpfung stärkt das Fell und die Abwehrkräfte der Haut. Darum wird hilft es vielleicht auch in diesem Fall.

Der Wirkstoff heißt „Insol Dermatophyton“ und kostet pro Einheit ca. € 50. Bei Ekzemern sollte diese Imprung im Frühjahr erfolgen und 2 – 3 mal wiederholt werden, um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen. Meine Charlotte hat jetzt 2 Impfungen hinter sich. Nebenwirkungen konnte ich an ihr nicht festsetellen. Demnächst bekommt sie noch ihre letzte Dosis. Ich bin sehr gespannt, ob es bei ihr hilft!

Trotzdem packe ich sie in eine Ekzemerdecke, um sie vor den Kriebelmücken zu schützen. Ich werde weiter zu diesem Thema berichten!

Ps.: Ich habe eine günstige Lotion für die Behandlung offener Stellen entdeckt: Die Bodylotion von Aldi-Nord in der blauen Verpackung!