Das Jojo-Game hat seinen lustigen Namen daher, dass der Mensch stillsteht und das Pferd der sich bewegende Körper des Jojos ist.

Das Pferd sollte auf gerader Linie rückwärts gehen und wieder vorwärts zum Menschen kommen. Zu Beginn dieses Spiels stellt ihr euch Auge in Auge gegenüber. Die Durchführung kann wie bei den anderen Spielen in sich aufbauende Stufen unterteilt werden:

  • Zunächst bewegst du den Finger mit der Hand, in der das Seil gehalten wird. Folgt darauf keine Reaktion, so
  • bewegst du die ganze Hand hin und her. Folgt darauf keine Reaktion so,
  • bewegst du den Arm bis zum Ellenbogen. Folgt darauf keine Reaktion, so,
  • bewegst du den ganzen Arm hin und her.

Sobald das Pferd einen Schritt rückwärts geht, sofort mit den Bewegungen aufhören und wieder mit der niedrigsten Stufe des Fingerbewegens anfangen. Wenn das Pferd am Seilende angekommen ist, lass es einen Moment dort stehen und schau es nicht direkt an. Durch den Blickkontakt alleine kann nämlich schon Druck aufgebaut werden, das soll hier nicht erfolgen, sondern es wird dem Pferd eine kleine Pause gegönnt. Dann holst du das Pferd wieder zu dir, indem du lächelst, dich leicht nach vorne beugst und das Seil durch die offenen Handflächen gleiten lässt. Wenn das Pferd nicht kommt, schließe die Hand, in dem du nach kurzen Zeitabständen die Finger, beginnend mit dem kleinen Finger, um das Seil schließt. Dadurch erhöht sich der Zugdruck. Sobald das Pferd nach vorne kommt, den Druck sofort loslassen und das Seil wieder durch die offenen Handflächen gleiten lassen.

Wenn das Pferd nicht gerade rückwärts geht, sondern zu einer Seite ausweicht, kannst du es mit Hilfe des Driving Game wieder zurück in die Spur schicken. Wenn das Pferd beiangekommen is, dann streichle es. Dies ist eine Facette des Friendly Game. Daran ist zu erkennen, dass die 7 Spiele stimmig zusammengehören und in sich greifen.

Viel Spaß beim Spielen!