Das Friendly Game ist das 1. von 7 Spielen, das zu dem Programm des Natural Horsemanship von Pat Parelli gehört. Diesen Spiel hilft dabei, das Vertrauen zum Menschen zu stärken. Das Pferd wird dadurch mutiger und kann mit neuen, aufregenden Situationen mit denen es z.B. im Gelände konfrontiert wird, besser umgehen. Durch die neuen Reize und Übungen kann der Reiter den Pferdealltag spannender und abwechslungsreicher gestalten.

Pferde lieben rhytmische Bewegungen, da sie dadurch die Situation voraussehen können. Selbst bewegen sie sich auch rhytmisch: Schritt ist ein Viertakt, Trab ein Zweitakt und Galopp ein Dreitakt.

Für das Friendly Game ist euer Einfallsreichtum gefragt. Zur Anregung ein paar Beispiele:

  • Das Pferd überall streicheln, auch im Maul am Oberkiefer und unter der Schweifrübe
  • Die Satteldecke auf den Pferderücken schwingen und wieder herunternehmen
  • Ein Seil über oder neben den Pferdekopf schwingen
  • Neben dem Pferd auf und ab hüpfen
  • Direkt neben dem Pferd einen Regenschirm öffnen und schließen

Die Übungen werden so oft gespielt, bis das Pferd ruhig und gelassen ist und den Menschen nicht mehr kritisch beäugt. Sollte das Pferd eine Übung zu gefährlich finden, dann darf das Pferd sich ein Stück entfernen. Mit der Zeit wird das Vertrauen so groß sein, dass du direkt neben dem Pferd alles machen kannst.

Fallen euch noch Beispiele ein?