Wie ich es vor Kurzem berichtete habe ich mit einer Pilzimpfung versucht, das Sommerekzem bei meiner Stute abzumildern. Leider hat es nicht den erhofften Erfolg erzielt. Trotz der Ekzemerdecke hat sie angefangen, sich zu scheuern. Die Erfahrung war es mir trotz der ca € 180 – teuren Behandlung wert; es hätte ja auch klappen können…

In der Zwischenzeit hate ich mich weiter mit dem Thema Sommerekzem beschäftigt. Dem Scheuern und die darauf folgenden offenen Stellen liegen Stoffwechselstörungen und Verdauungsproblemen zu Grunde. Dadurch, dass Fehlfunktionen im Stoffwechsel vorliegen, fühlen sich die Kriebelmücken besonders zu diesen Pferden hingezogen. Aber wie bekommt man eine Verbesserung des Stoffwechsels hin? Ohne dem Pferd dauerhaft Medikamente geben zu müssen? In den schlimmsten Fällen verabreichen Ekzemerpferdbesitzer sogar den ganzen Sommer hindurch Kortison! Nein, da muss es eine andere Lösung geben. Ihr glaubt es nicht, aber ich habe sie gefunden!

Wie ich es ebenfalls vor Kurzem berichtete, war ich auf der diesjährigen Hansepferd. Ich hatte dort ein sehr nettes und informatives Gespräch mit Herrn Schlattmann über das Produkt „Multivita“. Multivita ist ein Naturfutter aus Weizenkeimlingen. In den Keimlingen (also nach erfolgter Keimung) soll eine höhere Konzentration an Wirk- und Nährstoffen vorliegen, als in dem ursprünglichen Keim. Deshalb ist auch eine relativ geringe Tagesdosis nötig, um Resultate zu erzielen. (Charlotte wiegt ca. 500 kg und erhält 50 Gramm Multivita pro Tag).

Auf der oben verlinkten Internetseite könnt ihr die professionelle Beschreibung durchlesen, um es jedoch mit meinen Worten mal ganz laienhaft auszudrücken: Multivita sorgt dafür, dass das Futter im Darm optimal verwertet wird, dadurch wird die Verdauung unterstützt und der Stoffwechsel optimiert. Durch den verbesserten Stoffwechsel finden Kriebelmücken und andere Insekten die Haut nicht mehr so interessant und deshalb lassen sie die Pferde in Ruhe. Übrigens habe ich die Weizenkeimlinge selbst gekostet, ganz lecker, schmecken leicht nussig. Ich denke, dass fast jedes Pferd die Keimlinge gern fressen würde.

Hört sich super an, oder? Aber wie ist es nun in der Realität?

Seit dem 22.04.2012, somit seit gut 5 Wochen bekommt Charlotte 50 Gramm Multivita täglich. Die Fütterung erfolgt über die Kraftfutterstation im Bewegungsstall. Sie kann mittlerweile den ganzen Tag ohne Ekzemerdecke stehen und scheuert sich überhaupt nicht! Außerdem hat sie ein wunderschön glänzendes Fell und die Mähne, die sie sich letztes Jahr abgescheuert hat wächst nach. Schaut euch das Bild über dem Artikel an, die ihre Mähne war eigentlich so lang, wie die langen Zöpfe. Die kurzen Zöpfe wachsen gerade nach, nachdem sie sich letztes Jahr alles abgescheuert hat. Deshalb möche ich euch auch für dieses Futter begeistern. Übrigens hilft es nicht nur gegen Ekzem und Hautprobleme, auch gegen Kotwasster, „kuhfladenähnliche“ Äppel und Strahlfäule.

Wenn euer Pferd irgendwelche Probleme auf den Gebieten hat, geht auf die Internetseite von Multivita und bestellt euch eine Probepackung!